Letzte Woche zog sich Fußballer Karl Mogk in einem Spiel einen Kreuzbandriss zu. Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, dachte er sich und führte heute, zwei Tage vor seiner OP, ein hartes Krafttraining (Klimmzüge mit 10kg Zusatzgewicht) für seinen Oberkörper durch.

In der verletzungsbedingten Pause wird er 2x die Woche im Personal Training Mittelhessen Studio hart arbeiten um seine Oberkörperkraft, die die meisten Fußballer leider vernachlässigen, zu steigern. Dieser Kraftgewinn wird sich positiv auf seine Schnelligkeit und Dynamik auswirken.