Das SchmiederTrainer und PTM Ernährungsseminar

Irina hat dank einer kompletten Ernährungsumstellung über 22kg Körperfett verloren. Der Körperfettverlust lief nicht immer linear und beinhaltete Höhen und Tiefen. Wichtig sind kleine aber entscheidende Veränderungen in der Ernährung um den Kunden am Ende vom Tag dem gewünschten Ergebnis näher zu bringen.

Für wen dieses Seminar ist:

Das PTM Ernährungsseminar richtet sich an alle Trainer und Trainierenden, die praxisbewährte Ansätze zum Thema Ernährung und deren Integrierung in den eigenen Alltag oder den Alltag der Kunden kennen lernen wollen. Ebenfalls richtet es sich an alle Menschen, die auch ohne Sport gesünder und fitter werden sowie ein paar Kilos verlieren möchten.

 

Voraussetzung:

Da sich das Seminar an Trainer und mit der Materie bereits vertraute Personen richtet, wird vorausgesetzt, dass den Teilnehmern die Makronährstoffe bekannt sind und Hormone wie Insulin und Cortisol ein Begriff sind.

 

Warum du von diesem Seminar profitieren kannst:

Die beiden Sportwissenschaftler Marc Lubetzki und Philip Schmieder haben zusammen mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung als Personal Trainer und haben zahlreiche Trainings- und Ernährungsspezifische Aus- und Weiterbildungen in Deutschland, Europa und den USA besucht. Beide haben schon erfolgreiche Vorher-Nachher Transformationen am eigenen Leib durchgemacht und leben ihren Kunden auch praktisch vor, wie es theoretisch geht. Sie wissen, was funktioniert und was nicht – auch für ihre Kunden, denn jeder Mensch ist anders. Insgesamt haben Marc und Philip etliche hundert Kunden erfolgreich betreut und können in Summe aktuell ganze 110 Vorher-Nachher Bilder von eindrucksvollen Transformationen ihrer Kunden vorweisen.

 

Inhalte des Seminars:

Die Erfolge von Marcs und Philips Kunden sind alle nach denselben Prinzipien, aber mit unterschiedlichen Methoden entstanden. Abhängig von Ist-Zustand und Ziel der Kunden und ihrem individuellen Körper und ihrem Alltag.

Das Prinzip der negativen Energiebilanz beispielsweise ist nach dem Gesetz der Thermodynamik unumgänglich, wenn man Körperfett verlieren möchte. Solange nicht mehr verbrannt als aufgenommen wird, nimmt man nicht ab. Nun gibt es aber viele Methoden, um diese negative Energiebilanz zu erreichen. Z.B. Friss die Hälfte, Clean Eating, Kalorienzählen, Mehr Bewegung, Low-Carb, Saftdiät usw. Nicht alle diese Methoden funktionieren für jeden Kunden – vor allem nicht langfristig.

Des Weiteren haben zahlreiche Faktoren einen Einfluss darauf, wie die aktuelle Kalorienbilanz nach der Verdauung aussieht. Hormone, Makronährstoffe, Nahrungsmittelzusammensetzung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Darmflora und Darmgesundheit, Schlafqualität, Stresslevel und Mikronährstoffbedarf sind nur einige der vielen Gründe, warum man nicht einfach einem Dogma folgen kann und jeder Mensch mit demselben Körpergewicht und Aktivitätslevel die identische Kalorienzufuhr und Makronährstoffverteilung zu sich nehmen kann.

Andersherum werden bereits viele Trainer erfolglos versucht haben, Kunden schlanker zu machen, indem diese nur noch bestimmte und vermeintlich gesunde Nahrungsmittel auswählen durften. Frei nach dem Motto: von gesunden Kalorien kann man nicht fett werden. Hackfleisch mit 20 % Fett und Avocado zum Frühstück, Feta und Olivenöl auf dem Salat und Nüsse als Snack…auch das funktioniert in der Praxis oft nicht, da die gestrichenen Kohlenhydrate oder Transfette nun durch ein Plus an gesunden Fetten ersetzt werden. Zudem werden Kohlenhydrate sowohl aus mentaler als auch aus physischer Sicht vom Körper benötigt und sind oft nicht der einzige Grund, warum jemand nicht abnimmt.

Auch hier muss wieder individuell gemessen und angepasst werden. Zum Messen kann man verschiedene Tools nutzen, wie die Hautfaltenzange, Kalorientracking und Blutzuckermessungen. Je mehr man messen kann desto eher wird man den Fehler finden, falls es nicht vorwärts geht.

 

 

SchmieDer Trainer Kundin Laura hat in 6 Monaten u.a. fast 11 kg abgenommen und ihren Schlaf drastisch verbessert. Ohne Kalorientracking und eine Langzeitblutzuckermessung wäre diese Transformation in diesem Maße nicht möglich gewesen.

 

Die Wahrheit liegt also wie so oft in der Mitte. Sowohl Nahrungsmittelauswahl als auch Kalorienbilanz, also die Menge der Nahrungsmittel, müssen für den jeweiligen Kunden individuell passen, damit er oder sie Fortschritte bezüglich Körperfettreduktion macht. Wie Marc und Philip dabei mit ihren Kunden vorgehen, erläutern sie in ihrem Seminar.

 

Außerdem sind folgende Punkte Inhalt:

  • Kalorien zählen – Warum, wann, wie?
  • Wie verfahren, wenn keine Kalorien gezählt werden
  • Nahrungsmittelrotation und Eliminierungsdiät
  • Plateaus überwinden – was tun, wenn es nicht vorwärts geht

 

Datum

Samstag, den 25.05.2019 von 10:00 – 18:00

Ort

Personal Training Mittelhessen Kasseler Str. 1
35418 Buseck

Preis

Preis – 249,00 Euro zzgl. 19% MwSt. (inkl. Mittagessen, Snacks und Getränke)