Internship in Gainesville, Florida/ USA bei Preston Greene, Strength & Conditioning Coordinator beim Florida Gators Mens Basketball Team – ein Erfahrungsbericht

Ein Gastartikel von Philip Schmieder (www.schmiedertrainer.de)

Ich habe von Preston Greene schon früh gelesen und gehört und ihn schließlich im August 2015 auf dem YPSI Training Camp in Stuttgart persönlich kennen und seine Workouts „hassen“ gelernt. Noch heute erzählt Preston gerne, wie ich in den letzten Sätzen während eines 6-12-25 Beinworkouts die 25 Wiederholungen der dritten Kniebeugen-Variante nur noch mit einem Besenstil machen konnte. Ich hatte dummerweise vor dem Seminar schon mehrfach meine Beine trainiert und hatte etwas unterschätzt, was da an Trainingsvolumen auf uns zukommen würde.

Philip Schmieder mit Preston während der Modified Strongman Einheit im August 2015

Preston hat auf diesem Training Camp jedoch nicht nur mit grausamen Workouts, sondern ebenfalls mit seinem Fachwissen über Krafttraining überzeugt, dass er sich in über 20 Jahren als Strength Coach von Teams verschiedener Sportarten angeeignet hat. Seine praxiserprobten Methoden hat er in den letzten Jahren erfolgreich im Training der Basketballer des Florida Gators College Teams angewendet, von dessen Spielern es einige sogar in die NBA geschafft haben.

Das zweite Mal hatte ich mit Preston Greene im Rahmen des YPSI Strength Summits Ende 2016 zu tun, für den ich ihn interviewt habe. Wieder lieferte er fundiertes Fachwissen und einen No-Bullshit-Approach, mit dem Fokus auf das, was für seine Athleten funktioniert und diese schneller, stärker und auf dem Basketballfeld besser macht und nicht auf Gimmicks, die gerade auf den sozialen Netzwerken „In“ sind.

Da schon einige meiner Kollegen, unter ihnen Marc Lubetzki, ein oder sogar mehrere Internships bei Preston in Gainesville absolviert hatten und davon nur Gutes zu berichten wussten, stand meine Entscheidung fest, ihn sobald wie möglich in Gainesville, Florida zu besuchen und mir seine Arbeit mit seinen Athleten direkt vor Ort anzusehen. Bei meinem Praktikum bei Marc Lubetzki bei Personal Training Mittelhessen im Juni 2017 fassten wir dann den Entschluss, gemeinsam in die USA zu reisen. Was wir dann im Januar 2018 auch taten.

Nach einer Führung von Preston durch die Räumlichkeiten des Florida Gators Mens Basketball Teams fiel mir (Marc war ja schon zweimal zuvor dort gewesen) direkt auf, mit welcher Professionalität im College Basketball gearbeitet wird. Die ganze Atmosphäre ist auf Gewinnen, Teamgeist und die richtige mentale Einstellung ausgelegt. Neben dem Basketballcourt, einem Besprechungsraum für Spieler sowie einem separaten für die Coaches und einem Physiobereich gab es natürlich noch den Kraftraum, der mit allem ausgestattet war was man benötig um Athleten zu trainieren. Nach einer kurzen Besprechung ging es dann auch schon direkt mit der ersten Trainingseinheit los. Denn Praktikum als Strength Coach bei einem Strength Coach bedeutet natürlich, dass auch selbst trainiert wird, denn jeder Trainer sollte die Programme die er seinen Athleten oder Kunden gibt auch selbst gemacht haben, um beurteilen zu können wie diese Programme wirken.

Philip Schmieder, Preston Greene und Marc Lubetzki nach einem gemeinsamen Oberkörper-Workout im Kraftraum des Florida Gators Basketball Teams

Philip Schmieder, Preston Greene und Marc Lubetzki nach einem gemeinsamen Oberkörper-Workout im Kraftraum des Florida Gators Basketball Teams

Auf das erste Workout folgte eine Theorieeinheit oder wir konnten die Krafttrainingseinheiten der Basketballer verfolgen. Dann machten wir eine Mittagspause, gefolgt von einer weiteren Trainings- und Theorieeinheit.

Obwohl – oder gerade – weil wir zuvor schon einiges von Prestons Wissen vermittelt bekommen hatten, waren die Theorieeinheiten höchst informativ und der Inhalt hat Marc und mich in unserer Arbeit als Trainer wieder einen Schritt weitergebracht. Der Erfahrungsschatz von jemandem, der neben exzellentem Fachwissen dieses Wissen auch in seiner täglichen Arbeit mit Hochleistungssportlern anwendet und entsprechend modifiziert hat, ist die perfekte Symbiose aus Theorie und Praxis. Denn die Praxis unterschiedet sich immer etwas von der Theorie, weshalb ich Internships/ Praktika neben der eigenen Arbeit auf der Trainingsfläche als für sehr wichtig für die Ausbildung eines Trainers und als eine der besten Arten der Fortbildung erachte.

Die Theorieeinheiten umfassten u.a. folgende Themen:

Predictor Lifts

Dabei handelt es sich um Kraftübungen, bei denen eine Steigerung der Leistung mit einer Steigerung der Leistung des Athleten in seiner Sportart zusammenhängt. Für Basketballspieler beispielsweise handelt es sich dabei um den Power Snatch, Schrägbankdrücken und supinierte Klimmzüge.

 

Periodisierung für das Strength & Conditioning Training für Basketballer innerhalb und außerhalb der Saison

Wie und warum Preston Greene das sportspezifische Kraft- und das Konditionstraining für die Basketballer über das gesamte Jahr strukturiert.

 

Schulterübungen

Verschiedene Varianten, Satz- und Wiederholungsschemata von Übungen für den Trapezius, die Rhomboiden, die Deltamuskeln und die Rotatorenmanschette. Die Muskulatur des Schultergürtels und oberen Rückens ist für Wurf- und Überkopfsportarten wie z.B. Basketball, Tennis oder Volleyball extrem wichtig zur Verletzungsprophylaxe sowie Steigerung der Leistung.

 

Verschieden Trainingspläne für Athleten mit fortgeschrittenem Trainingsalter

Je länger ein Athlet Krafttraining macht, desto fortgeschrittener müssen die Methoden werden, um kontinuierlich neue Reize und Anpassung zu generieren. Zudem hat niemand Lust jede Off-Season mit dem gleichen Trainingsprogramm zu beginnen. Preston erläuterte uns verschieden Variationen von Programmen, wie beispielweise eine fortgeschrittene Klimmzugperiodisierung oder eine Variante des German Body Composition Trainings (GBC).

 

Diese und weiteren Perlen aus Prestons Erfahrungsschatz und insgesamt 7 Workouts in 4 Tagen haben das Internship für uns sehr lehrreich und lohnenswert gemacht. Preston war ein sehr guter Gastgeber, bei dem wir uns herzlich für alles bedanken. Wir werden ihn in Zukunft sicherlich wieder Besuchen, denn man lernt nie aus!

Weniger Körperfett und mehr Muskeln?

 

Datenschutz
Personal Training Mittelhessen, Besitzer: Marc Lubetzki (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Personal Training Mittelhessen, Besitzer: Marc Lubetzki (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: